2002-07-08 - 23:05 - Neues aus dem Land der Sprachungeheuer

Wie versprochen bringe ich einen kurzen Nachtrag zu meiner Beschwerde über das Sprachgemetzel mancher Zeitgenossen, denn inzwischen sind mir wieder einige neue Ungeheuerlichkeiten über den Weg gelaufen.

Besonders hübsch fand ich dabei den Kommentar unseres Hausmeisters angesichts der Jubelfeiern zum dritten Platz der türkischen Mannschaft in der WM. Er ist nämlich der weitverbreiteten Ansicht, daß so ein "Autokorse" den gemeinen deutschen Autofahrer auf der Straße doch gewaltig in seinem berechtigten Interesse nach zügigem Vorankommen behindern würde. Großer Dank gebührt auch meiner nie versiegenden Berliner Quelle für die Erfindung (oder muß das dann Gründung heißen?) von "Schimpftriaden". Sie hat zwar erst kürzlich China bereist, aber ich hoffe dennoch für sie, daß sie dort keine nähere Bekanntschaft mit kriminellen Organisationen (von überteuerten Reiseveranstaltern mal abgesehen) gemacht hat. (Welches Ziel sollte sich eine solche Triade auch gesetzt haben? Die Welt hinterrücks mit Schimpf und Schande zu überziehen?)

Immer wieder problematisch scheint für einige (meine Höflichkeit verbietet es mir, hier Namen zu nennen) auch der Unterschied zwischen "Synonym" und "Pseudonym" zu sein. Oder wie sonst soll ich die Aufforderung verstehen, ein Synonym für die betreffende Person zu finden? Am meisten gelacht habe ich allerdings beim Empfang jener Mail, in welcher der Verfasser mir mitteilt, wie sehr der anstrengende Job und die ewigen Streitereien in der Firma doch an seinen Nerven nagen würden. Da heißt es dann, das würde ihn alles noch völlig "marodieren".

Das Rennen um den Preis für das wildeste stilistische / orthographische Ungeheuer ist also weiterhin völlig offen und Einsendungen werden stets freudig begrüßt.

0 Zwischenrufe

Prev, Next

Schon gelesen?

2004-03-11 - Umzug!

2004-03-09 - Wenn man sie nur ließe ...

2004-03-08 - C.

2004-03-05 - Brot, so oder so

2004-03-04 - Aus die Maus

hosted by DiaryLand.com

Neues aus dem Land der Sprachungeheuer 2002-07-08 23:05 Wie versprochen bringe ich einen kurzen Nachtrag zu meiner Beschwerde über das Sprachgemetzel mancher Zeitgenossen, denn inzwischen sind mir wieder einige neue Ungeheuerlichkeiten über den Weg gelaufen.

Besonders hübsch fand ich dabei den Kommentar unseres Hausmeisters angesichts der Jubelfeiern zum dritten Platz der türkischen Mannschaft in der WM. Er ist nämlich der weitverbreiteten Ansicht, daß so ein "Autokorse" den gemeinen deutschen Autofahrer auf der Straße doch gewaltig in seinem berechtigten Interesse nach zügigem Vorankommen behindern würde. Großer Dank gebührt auch meiner nie versiegenden Berliner Quelle für die Erfindung (oder muß das dann Gründung heißen?) von "Schimpftriaden". Sie hat zwar erst kürzlich China bereist, aber ich hoffe dennoch für sie, daß sie dort keine nähere Bekanntschaft mit kriminellen Organisationen (von überteuerten Reiseveranstaltern mal abgesehen) gemacht hat. (Welches Ziel sollte sich eine solche Triade auch gesetzt haben? Die Welt hinterrücks mit Schimpf und Schande zu überziehen?)

Immer wieder problematisch scheint für einige (meine Höflichkeit verbietet es mir, hier Namen zu nennen) auch der Unterschied zwischen "Synonym" und "Pseudonym" zu sein. Oder wie sonst soll ich die Aufforderung verstehen, ein Synonym für die betreffende Person zu finden? Am meisten gelacht habe ich allerdings beim Empfang jener Mail, in welcher der Verfasser mir mitteilt, wie sehr der anstrengende Job und die ewigen Streitereien in der Firma doch an seinen Nerven nagen würden. Da heißt es dann, das würde ihn alles noch völlig "marodieren".

Das Rennen um den Preis für das wildeste stilistische / orthographische Ungeheuer ist also weiterhin völlig offen und Einsendungen werden stets freudig begrüßt.