2004-01-07 - 22:06 - Das Netz per Post

Mein Vater liest seine Zeitung oft online, kauft im Internet ein und schickt mir gelegentlich Mails. Meine Mutter hingegen weiß nicht einmal wie man den Videorekorder bedient, geschweige denn wo der PC eingeschaltet wird. Sie will auch gar nicht wissen wie das geht.

Und trotzdem hat sie vor einigen Tagen voller Stolz verkündet, daß ein Text, den sie für irgendein Kinderschutz-Projekt geschrieben hat, jetzt auch online zu lesen ist. Natürlich hatte sie keine URL parat (wahrscheinlich hält sie URL für eine gefährliche asiatische Herzkrankheit), ich seufzte bedeutungsvoll und wechselte das Thema.

Im Anschluß an unser Telefonat muß sie dann meinen Bruder gebeten haben, die URL ausfindig zu machen. Aber anstatt ihn dann auch gleich den Link an mich mailen zu lassen, hat sie ihn den Text offensichtlich ausdrucken lassen. Denn genau dieser Ausdruck landete heute auf dem herkömmlichen Postweg in meinem Briefkasten.

Ja, Mama, Du hast recht. So gesehen ist das Internet wirklich keine große Arbeitserleichterung.

*******************

Auch im neuen Jahr bleibt Ihr von Werbung in eigener Sache nicht verschont: Die neue Kolumne ist online.

6 Zwischenrufe

Prev, Next

Schon gelesen?

2004-03-11 - Umzug!

2004-03-09 - Wenn man sie nur ließe ...

2004-03-08 - C.

2004-03-05 - Brot, so oder so

2004-03-04 - Aus die Maus

hosted by DiaryLand.com

Das Netz per Post 2004-01-07 22:06 Mein Vater liest seine Zeitung oft online, kauft im Internet ein und schickt mir gelegentlich Mails. Meine Mutter hingegen weiß nicht einmal wie man den Videorekorder bedient, geschweige denn wo der PC eingeschaltet wird. Sie will auch gar nicht wissen wie das geht.

Und trotzdem hat sie vor einigen Tagen voller Stolz verkündet, daß ein Text, den sie für irgendein Kinderschutz-Projekt geschrieben hat, jetzt auch online zu lesen ist. Natürlich hatte sie keine URL parat (wahrscheinlich hält sie URL für eine gefährliche asiatische Herzkrankheit), ich seufzte bedeutungsvoll und wechselte das Thema.

Im Anschluß an unser Telefonat muß sie dann meinen Bruder gebeten haben, die URL ausfindig zu machen. Aber anstatt ihn dann auch gleich den Link an mich mailen zu lassen, hat sie ihn den Text offensichtlich ausdrucken lassen. Denn genau dieser Ausdruck landete heute auf dem herkömmlichen Postweg in meinem Briefkasten.

Ja, Mama, Du hast recht. So gesehen ist das Internet wirklich keine große Arbeitserleichterung.

*******************

Auch im neuen Jahr bleibt Ihr von Werbung in eigener Sache nicht verschont: Die neue Kolumne ist online.

Thomas - 2004-01-07 17:15:28
Könnte meine sein. Sämtliche Lockversuche mit Rezepten, Nachrichten und der Erweiterung der Flohmarktjagdgründe duch ebay blieben bisher fruchtlos. Wobei meine schon so fortschrittlich ist und Mails per Fax empfängt :-).
-------------------------------
Könnte meine sein. Sämtliche Lockversuche mit Rezepten, Nachrichten und der Erweiterung der Flohmarktjagdgründe duch ebay blieben bisher fruchtlos. Wobei meine schon so fortschrittlich ist und Mails per Fax empfängt :-). Jeremin - 2004-01-08 02:42:54
EasyLinux Nr. 2/2004 Seite 56. "Um einen Überblick über alle Autotexte und deren Kürzel zu bekommen, können Sie mit Hilfe eines Makros eine Liste aller Autotexte generieren. Diese können Sie dann ausdrucken und neben den Computer auf den Schreibtisch legen." Irgendwelche kommentare?
-------------------------------
EasyLinux Nr. 2/2004 Seite 56. "Um einen Überblick über alle Autotexte und deren Kürzel zu bekommen, können Sie mit Hilfe eines Makros eine Liste aller Autotexte generieren. Diese können Sie dann ausdrucken und neben den Computer auf den Schreibtisch legen." Irgendwelche kommentare? Lyssa - 2004-01-08 04:22:36
Wow, und ich dachte immer, ich sei ein peinlicher DAU, weil ich so etwas früher auch immer gemacht habe. Also ganz früher z.B. irgendwelche short keys ausgedruckt. Aber da Linux-User bekanntlich schon mit dem ersten Installationsschritt die höheren Weihen erlangen, kann es ganz so schlimm um mich nicht bestellt sein.
-------------------------------
Wow, und ich dachte immer, ich sei ein peinlicher DAU, weil ich so etwas früher auch immer gemacht habe. Also ganz früher z.B. irgendwelche short keys ausgedruckt. Aber da Linux-User bekanntlich schon mit dem ersten Installationsschritt die höheren Weihen erlangen, kann es ganz so schlimm um mich nicht bestellt sein. ulli - 2004-01-08 06:29:19
ich habe einem kunden gerade beigebracht, mails an mich weiter zu leiten, wenn er fragen hat. bisher hat er die nämlich ausgedruckt und rübergefaxt. mama lyssa, you are not alone in good old wat...
-------------------------------
ich habe einem kunden gerade beigebracht, mails an mich weiter zu leiten, wenn er fragen hat. bisher hat er die nämlich ausgedruckt und rübergefaxt. mama lyssa, you are not alone in good old wat... kaltmamsell - 2004-01-08 11:17:19
Mama Kaltmamsell bevorzugt die Kombination Telefon / Internet: Da sie an meinen erfolgreichen Recherchen und Schnäppchenkäufen das Potential den WWW erkannt hat, ruft sie mich an und bittet mich - Flüge rauszusuchen - Hotelkosten zu eruieren - Zollbestimmungen zu ermitteln. Das geht durchaus bis zur Bitte: "Schau doch mal nach, ob das Hotel überhaupt was taugt." Sie KANN gar nicht wissen, dass es dafür eigene Foren und Meinungsbörsen gibt, hat es aber erahnt. Das heißt natürlich noch lange nicht, dass ich sie selbst an den Laptop kriege, den sich mein Vater (frisch verrentnert) kürzlich zugelegt und online geschaltet hat.
-------------------------------
Mama Kaltmamsell bevorzugt die Kombination Telefon / Internet: Da sie an meinen erfolgreichen Recherchen und Schnäppchenkäufen das Potential den WWW erkannt hat, ruft sie mich an und bittet mich - Flüge rauszusuchen - Hotelkosten zu eruieren - Zollbestimmungen zu ermitteln. Das geht durchaus bis zur Bitte: "Schau doch mal nach, ob das Hotel überhaupt was taugt." Sie KANN gar nicht wissen, dass es dafür eigene Foren und Meinungsbörsen gibt, hat es aber erahnt. Das heißt natürlich noch lange nicht, dass ich sie selbst an den Laptop kriege, den sich mein Vater (frisch verrentnert) kürzlich zugelegt und online geschaltet hat. Knut Budnase - 2004-01-08 12:05:40
Zitat eines älteren, engen Verwandten: "Computer? Internet? Nein danke. So etwas kommt mir nicht ins Haus. Eher lasse ich mir die Griffe von meinem Sarg vergolden."
-------------------------------
Zitat eines älteren, engen Verwandten: "Computer? Internet? Nein danke. So etwas kommt mir nicht ins Haus. Eher lasse ich mir die Griffe von meinem Sarg vergolden."